WER ZUGLEICH SEINEN SCHATTEN UND SEIN LICHT WAHRNIMMT, SIEHT SICH VON ZWEI SEITEN, UND DAMIT KOMMT ER IN DIE MITTE (Carl Gustav Jung)

 

Ich begleite Menschen die den Wunsch haben, mit allen Sinnen kreativ und kraftvoll zu leben. Meine Arbeit ist liebevoll, lebensnah, vertraulich, authentisch, lösungsorientiert und transparent. Es werden keine künstlerischen Vorkenntnisse benötigt. Ich arbeite auf Grundlagen der humanistischen Psychologie, es fließen tiefenpsychologische und systemische Ansichten mit ein. Die Wandlung von Kognition über neue, positive (künstlerischen) Erfahrungen und Gestaltung, geht auf die neuesten Erkenntnisse der Forschung zurück und ist eine sanfte aber intensive Methode Lebens-Themen, dauerhaft zu verändern. Dabei steht die Kunst immer im Zentrum.  

 

Expressive Arts Therapy

FREI UND KRAFTVOLL LEBEN -

MIT SICH SELBST UND MIT MENSCHEN IM LIEBEVOLLEN KONTAKT SEIN

Expressive Arts Therapy wie ich sie verstehe, kombiniert kreative Prozesse und Psychologie für eine persönliche Entwicklung und ganzheitliche Heilung.  

In einer intermedialen Herangehensweise verbinde ich Bilder mit Poesie und Klängen.

 

Dabei kann man auch von Ressourcenerschließung und integrativer Schattenarbeit sprechen. 

 

In den Prozessen werden mittels künstlerischen Interventionen - unbewusst wirkende Kräfte, welche oft die eigentlichen Ursachen für Stolpersteine und Beziehungsthemen sind, sichtbar und lassen sich durch Distanzierung, Annahme und Integration verändern.

Der künstlerische Prozess

Eintauchen in einen künstlerischen Prozess - entdecken, erfahren, kreieren, verwerfen, spielerisch und kreativ sich dabei dem Neuen nähern, ausprobieren und wahrnehmen und in der eigenen Geschwindigkeit, in der persönlichen Art und Weise - neue Farben und Formen entdecken, sich neu entdecken. 

 

Im künstlerischen Prozess ist es neben dem individuellen Ausdruck möglich, innerpsychische und zwischenmenschliche Dynamiken zu erfahren, diese anschließend zu reflektieren und gegebenenfalls zu variieren und neu zu erproben.

 

Bleiben wir dabei auf der künstlerischen Ebene, ermöglichen wir uns einen neuen Erfahrungsraum, der einen Perspektivwechsel ermöglicht und Ressourcen aktiviert.

 

Die Erfahrung aus der Prozessgestaltung kann dabei mit ihren Qualitäten und Erkenntnissen auf die Kunst, die Persönlichkeit, auf Projekte und Institutionen übertragen werden. Dabei zeigen sich auf ganz natürlichem Weg Blockaden und Hindernisse, die dann erkundet werden können.

 

Im künstlerischen Prozess geht es dabei nicht um eine Prozessoptimierung, sondern um eine menschliche, authentische und ehrliche Interpretation und bewußte (Um-)gestaltung.